Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
Samstag
10.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 13.00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

AGB

I. Vertragsabschluss

  1. Mit Unterzeichnung des Auftrages kommt der Vertrag zustande. Mündlich erteilte Aufträge werden von uns schriftlich bestätigt.
  2. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen und Vereinbarungen vor und bei der Aufnahme des Vertrages sowie Abänderungen und mündliche Nebenanreden bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

II. Eigentumsvorbehalt

  1. Die Ware bleibt bis zur völligen Bezahlung der Forderung unser Eigentum. Zugriffe Dritter darauf sind uns vom Käufer unverzüglich mit eingeschriebenem Brief mitzuteilen. Die Ausübung des Eigentumsvorbehaltes bedeutet nicht den Rücktritt vom Vertrag.

III. Zahlung

  1. Der Rechnungsbetrag ist spätestens bei Anlieferung oder Abholung zur Zahlung fällig. Die Zahlung kann vor Beginn der Montage verlangt werden. Bei Teillieferungen können Abschlagszahlungen verlangt werden.
  2. Besondere, zusätzliche Arbeiten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie werden gesondert in Rechnung gestellt und sind sofort zur Zahlung fällig.
  3. Wird die Ware länger als erwartet, also länger als die Lieferzeit oder länger als 14 Tage über den vorher festgelegten Wunschtermin hinaus nicht abgerufen, ist der Kaufpreis sofort zur Zahlung fällig. Als Zahlungstag gilt der Tag an dem wir über das Geld verfügen können. Bei späterer Zahlung verfällt der etwaige Skontoanspruch und es werden bankübliche Verzugszinsen berechnet.
  4. Bei Reklamationen oder Fehlteilen kann ein Betrag vom Warenwert einbehalten werden, der dem konkreten Wert der Reklamation oder des Fehlteils entspricht. Dieser Betrag ist bei Erledigung oder Nachlieferung sofort fällig.
  5. Die Zurückhaltung wegen irgendwelcher von uns nicht anerkannter Mängel ist ebenso wie die Aufrechnung mit irgendwelchen Forderungen ausgeschlossen. Etwaige Gutachterkosten sind dann vom Käufer zu tragen.

IV. Änderungsvorbehalt und Rücktritt

  1. Serienmäßig hergestellte Möbel werden nach Muster oder Abbildung verkauft.
  2. Es besteht kein Anspruch auf Lieferung der Ausstellungsstücke, es sei denn, dass bei Vertragsabschluss eine anderweitige Vereinbarung erfolgt ist.
  3. Es können an die bestellten Waren qualitativ Ansprüche nur in einer Höhe gestellt werden, wie sie billigerweise oder handelsüblich bei Waren in der Preislage der bestellten gestellt werden können. Natürliche Werkstoffmerkmale sind kein Reklamationsgrund. 
  4. Handelsübliche und für den Käufer zumutbare Farb-, Maserungs- und Musterabweichungen bei Leder und Textilien vorbehalten.
  5. Dem Verkäufer steht ein Rücktrittsrecht vom Vertrag zu, wenn Umstände eintreten, die eine Lieferung im vereinbarten Umfang unmöglich machen.

V. Montage und Gefahrenübergang

  1. Hat der Käufer hinsichtlich der Montage der zu liefernden Einrichtungsgegenstände Bedenken hinsichtlich der Wände, Böden oder Decken an die sie befestigt werden sollen, hat er dies wegen der Eignung dem Verkäufer vorher mitzuteilen. Dies gilt auch für die Größe des Zugangs zum Aufstellort.
  2. Die Mitarbeiter des Verkäufers sind nicht befugt, Arbeiten auszuführen, die über die vertragsgegenständlichen Leistungsverpflichtungen des Verkäufers hinausgehen. Werden dennoch solche Arbeiten auf Verlangen des Käufers von den Mitarbeitern des Verkäufers ausgeführt, berührt dies nicht das Vertragsverhältnis zwischen Verkäufer und Käufer.
  3. Die Gefahr, trotz Verlustes oder Beschädigung den Kaufpreis zahlen zu müssen, geht mit Übergabe an den Käufer über.

VI. Lieferfrist

  1. Die bestellte Ware ist vom Käufer bei Verfügbarkeit innerhalb 8 Tagen abzunehmen bzw. im Falle einer Abrufvereinbarung bei Verfügbarkeit abzunehmen, spätestens jedoch innerhalb von 4 Wochen nach Benachrichtigung durch den Verkäufer.
  2. Kommt der Käufer mit der Abnahme in Verzug oder verweigert er endgültig die Zahlung, so kann der Verkäufer Schadensersatz wegen Nichterfüllung des Kaufvertrages von mindestens 25 % bis zu 100 % verlangen.

VII. Gewährleistung

  1. Dem Käufer steht zur Behebung eines Mangels zunächst das Recht auf Nacherfüllung zu, wobei er das Wahlrecht zwischen Mangelbeseitigung (Nachbesserung) oder Ersatzlieferung hat.
  2. Der Verkäufer kann die Nachbesserung oder Ersatzlieferung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer bleibt.
  3. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die der Käufer zu vertreten hat durch natürliche Abnutzung, Feuchtigkeit, starke Erwärmung der Räume, intensive Bestrahlung mit Sonnen- oder Kunstlicht, unsachgemäßen Gebrauch oder Behandlung entstanden sind.
  4. Gewährleistungsansprüche verjähren entsprechend der gesetzlichen Regelung, beginnend mit der Übergabe.
  5. Für Rechte und Ansprüche des Käufers bei Mängeln gelten im Verhältnis zum Verkäufer die gesetzlichen Bestimmungen. Eine im Einzelfall darüber hinausgehende Garantie des Herstellers bleibt davon unberührt.
  6. Sollten Dritte nachträglich an von uns gelieferten Möbeln Veränderungen vornehmen oder benutzen, können Beanstandungen nur geltend gemacht werden, wenn sie vorher schriftlich gemeldet wurden.
  7. Gewährleistungsansprüche wegen offensichtlicher Mängel erlöschen, wenn sie nicht binnen 2 Wochen nach Übergabe schriftlich gerügt werden oder die Ware benutzt wird.

VIII. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Zahlung und Lieferung ist Neumarkt/Opf.

  1. Für Gerichtsstand und Erfüllungsort gelten außerdem die gesetzlichen Regelungen.
  2. Wird eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen unwirksam, bleiben die anderen Bestimmungen davon unberührt.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Was sind Cookies? Ich erkläre mich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden